Lyrik

Lyrik

 

Schon morgen ist alles anders


Lyrik und Fotografie


Texte: Dorothea Iser


Fotos: Elisabeth Heinemann

2003 Projekte Verlag Halle

 

70 Gedichte und 70 Fotos erzählen von der Lust zu leben, dem Leid, dem Mut, sich Freunden zu
öffnen und therapeutische Hilfe anzunehmen, von der Suche nach Identität.

 

wasser ist wieder blau 


Reise durch das Jahr
 und andere Ungereimtheiten


Lyrik und Fotografie

Texte: Dorothea Iser

Fotos: 
Elisabeth Heinemann

2004 dorise-Verlag Burg

Alte Liebe


Gedanken, Impressionen und Emotionen zur "Pflege" 
mit Dorothea Iser, Elisabeth Heinemann und Marcus Waselewski

Schlütersche Verlagsanstalt, Hannover 2005

 

Altsein hat viele Gesichter. Jedes Gesicht erzählt eine Geschichte. Sie heißt Leben und ruft längst Vergangenes zurück ins Gedächtnis. Davon erzählen die Autoren dieses ungewöhnlichen Bildbandes in unterschiedlicher Weise.
Die Fotografin Elisabeth Heinemann war mit ihrer Kamera unterwegs zu alten Menschen. Viele von ihnen sind pflegebedürftig und angewiesen auf fremde Hilfe. Tief berührt von den Begegnungen, erzählt sie davon in ihren Fotos.
Marcus Waselewski, Fachreferent für Altenhilfe, weiß sich mit seinem lebensfreundlichen Konzept für Bewohner und Pflegende im Spannungsfeld zwischen Menschlichkeit und dem Druck der Wirtschaftlichkeit - seine Texte sind Ausdruck
seiner Hoffnung, dass sich diese Spannungen in einer liebevollen Haltung auflösen lassen.
Dorothea Iser ergänzt die Fotos und Texte mit Gedichten über das Sein und Vergehen. Sie gibt den Menschen eine Stimme, bewahrt ihre Gefühle, lässt Erinnerungen wach werden.
Alte Liebe mag eine Vision sein, doch sie ist für jedes Konzept von Pflege und menschlicher Beziehung unverzichtbar. Nicht mehr - aber auch nicht weniger - will dieses Buch sagen.

 

glücksfall


geschichten – gedichte – gedanken



Fotos von Walter und Dorothea Iser

dorise-Verlag Burg, 2005

vom glück und dem fallen erzähle ich den
 freunden und kann sie spüren


das ist ein glücksfall für uns alle

 

eigensinnig


mit Zeichnungen von Roland Stauf

dorise-Verlag, Burg, 2006

Es ist das Vogelgezwitscher im Kopf, das nicht aufhören will. Es ist der Frühling in ihrem Herbst, es ist das, was zwischen den Abstraktionen und der erfrischenden Konkretheit ihrer Texte schwingt. Genau das macht Dorothea Isers kleine Gedichte so spannend.
Es geht um sie und darum, was sie an Gefühl zu vermitteln vermag.
Sie schenkt sich selbst dieses Büchlein. Das ist wohl auch ein wenig eigensinnig. Vor allem aber bringt dieses Selbstbesinnen Freude für die Lesenden.

 

zu zweit


Eine lyrische Reise durch das Jahr


mit Gedichten und Fotos von Walter und Dorothea Iser,

dorise-Verlag, Burg 2006

 

Es gibt Freunde, die den einen und den anderen verstehen. Sie tun uns gut. Ohne sie, wären wir nicht, wie wir sind. Ich hoffe, sie spüren das, wenn sie uns auf der Reise durch das Jahr begleiten.

 

Sand in der Hand


mit Fotos von Rolf Winkler und Walter Iser

gestaltet von Michael Olm

dorise-Verlag, Burg, 2010

Tage rieseln uns wie Sand aus der Hand. Den Augenblick möchten wir festhalten, wenigstens unsere Erinnerungen sollen bleiben. Am Ende stehen wir mit leeren Händen da. Aber das Gefühl, voll in das Leben hineingegriffen zu haben, ist jede Mühe wert.

Darum geht es in diesem kleinen Gedichtband, der von Wort und Bild lebt, die Gedichte färbt und den Bildern eine zweite Sprache gibt. Zwei Menschen haben sich aufeinander eingelassen. Mal spürt sich der eine im anderen, dominiert oder versteckt seine Botschaft, die sich laut und leise, bunt und nachdenklich zu erkennen gibt. Autorin und Gestalter, unterschiedlich in der Wahl ihrer Mittel, ringen um Wahrhaftigkeit und laden dazu den Leser ein.

 

Denkzettel


mit Fotos von Roland Stauf

dorise-Verlag Erfurt 2010

zetteln ist unglaublich produktiv. auch wenn späteres suchen zeit und energie kostet. mein chaos bekommt eine chance. es gibt merkzettel, notizzettel und denkzettel. Damit bin ich beim thema. denken soll vergnügen bereiten, das anzuzetteln ist eine vornehme pflicht. gedanken, die miteinander eine beziehung eingehen, rutschen in meine zettelsammlung, von dort in den zettelkasten. Eine zettelwirtschaft entsteht. Und die ist krisensicher. Ob sie schwarze zahlen schreibt?

 

Wenn Pferde fliegen

Gedichte

Illustrationen von Erhard Holley

gestaltet von Michael Olm

dorise-Verlag Erfurt 2011

 

Jeder Mensch ist eine Welt. Die Poesie trägt über Horizonte.

Dorothea Isers Gedichte und Erhard Holleys Kunst zeigen

das auf ihre Weise und vereint in diesem Werk, ihrem ersten gemeinsamen Band.